Remo’s German Forge Modding Tutorial 1.8: Basis-Datei Teil 1: „Package“ und „Import“

Im letzten Tutorial habe ich gezeigt, wie man Forge für 1.8 einrichtet. Wenn du dies gemacht hast, wirst du die „ExampleMod“ Datei in Eclipse finden. In den nächsten paar Tutorials werde ich den Code darin erklären, was er tut und wie du ihn verwenden solltest. Der Code sieht folgendermassen aus:

In diesem Tutorial werde ich auch die – für diesen Zweck – wichtigsten Java-Befehle kurz erklären. Wenn du mit Java erfahren bist, solltest du das ganze schon kennen und du kannst diesen Teil des Tutorials überspringen.

Die erste Zeile ist „package com.example.examplemod;“. Diese Zeile definiert den Speicherort der Datei. In diesem Fall ist das: com/example/examplemod. Das sollte immer am Anfang der Datei stehen und ändert sich, wenn sich der Pfad der Datei ändert. Wenn du einen einfachen Mod machst, kannst du den gesamten Code in eine einzelne Datei packen, aber wenn du grössere Mods machst, empfiehlt es sich, mehrere Unterortner wie /items oder /blocks anzulegen, wo sich dann entsprechendes befindet. In den ersten paar Tutorials wird eine einzelne Datei verwendet, aber später folgt ein Tutorial, wie man Unter-Dateien anlegt und verwendet.

Die nächsten vier Zeilen beginnen alle mit „import“. „Import“ heisst, man nimmt eine Datei von irgendwo ausserhalb des Packages, indem sich der Code befindet und sorgt dafür, dass sie von deinem Code verwendet werden kann. In diesem Fall wird „Block“ importiert, da „System.out.printIn“ ein Objekt aus dieser Datei benötigt: der Code benötigt Zugriff auf die dirt-Variable. Wenn du mehr über Variablen und Methoden und deren Anwendung erfahren willst, würde ich empfehlen, einige Java-Basics zu lernen.

Des Weiteren ist wichtig, dass nicht nur die zu importierende Datei angegeben werden muss, sondern auch die Ordnerstruktur oder das Package, in dem sie sich befindet. Für das Beispiel Block in „net.minecraft.block“ wäre dies also „net.minecraft.block.Block“. Dies mag sinnlos erscheinen, da es eigentlich offensichtlich ist, dass du diese Block-Datei willst. Aber es gibt verschiedene Versionen von Block-files im Minecraft-Code, also überprüfe immer, ob du die richtige importierst: „net.minecraft.block“

Im nächsten Tutorial werde ich mehr von diesem Code erklären.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">