Remo’s German Forge Modding Tutorial 1.8: Einrichtung Teil 1: JDK & Eclipse

Minecraft Forge für Minecraft 1.8 aufzusetzen erfordert eine Menge Dinge. In den nächsten zwei Tutorials werde ich alles erklären, was du dafür tun musst.

Bevor du starten kannst mit modden, benötigst du einige Programme auf deinem Pc. Das erste davon ist Java SDK, das Entwickler-Tool für Java. Downloade es von hier.

Klicke auf den grossen Java-Button links in der Mitte. Dies führt zu einer neuen Seite wo du die Version auswählen musst. Als erstes musst du den AGB zustimmen, also “Accept License Agreement“ auswählen. Wähle die richtige Version vom Java SE Development Kit 7u45 für deinen Pc. Falls du einen 32 Bit Pc hast, wähle die x86 Version. Wenn du nicht weisst, ob du ein 32 oder ein 64 Bit System hast, mache eines der folgenden Dinge (basierend auf deinem Betriebssystem):

Windows: Öffne das Start-Menu und rechtsklicke auf „Computer“. Gehe auf „Eigenschaften“, dann solltest du deinen System-Typ sehen können (irgendwo unter dem Windows-Leistungsindex).

Linux: Führe den uname –m Befehl aus.

Wenn du das richtige Programm herunter geladen hast, öffne es und es wird sich installieren. Allerdings wird es dies nicht korrekt tun. Wenn du es installiert hast, probiere „javac“ im cmd auszuführen- es wird den Befehl nicht erkennen. Um dies zu ändern, musst du eine Umgebungsvariable zum System hinzufügen.

Dafür musst du (mit Rechtsklick) auf Computer -> Eigenschaften gehen. Gehe links auf „Erweiterte Systemeinstellungen“, und im neuen Fenster unten auf „Umgebungsvariabeln“. Dies ist das Fenster, wo etwas ändern ist. Du musst unten auf „Neu…“ gehen.

Der Name der Variable sollte „PATH“ sein, der Wert der ist „C:\Program Files\Java\jdk1.7.0_21\bin“ oder etwas Ähnliches. (Den Wert bekommst du, indem du auf “Computer-> OS(C:)-> Programme-> Java -> jdk[Version]->Bin“ gehst und dann die Addresszeile kopierst.)  Klicke auf Ok, nochmals Ok und ein drittes Mal Ok, um diese Änderungen zu speichern. Das Fenster der Systemsteuerung kannst du nun schliessen.

Öffne das cmd nochmals neu und führe den Befehl „javac“ erneut aus. Dieses Mal sollte ein Haufen Unterbefehle angezeigt werden. Diese sind absolut unwichtig im Moment, aber sie zeigen, dass die Installation nun korrekt ist.

Nachdem du JDK installiert hast, brauchst du „Eclipse“ (Download  hier). Die Version von Eclipse die du brauchst, ist „Eclipse IDE for Java EE Developers“. Du kannst oben rechts dein Betriebssystem auswählen. Achte ebenfalls auf die korrekte Bit-Version.

Wenn du die Datei heruntergeladen hast, wirst du eine .zip Datei haben, die alles enthält, was du brauchst. Eclipse besitzt keinen normalen Installer, du musst die Datei direkt in den gewünschten Ordner entpacken. Wähle diesen Ordner gut- alles, was du mit Eclipse machst, wird irgendwo darin gespeichert.

Im nächsten Tutorial werde ich zeigen, wie man Forge aufsetzt. Du kannst entweder das Basic- oder das Advanced-Setup machen. Das Advanced erfordert etwas mehr Arbeit, ist aber viel nützlicher wenn man mehrere verschiedene Mods macht, so wie ich.

Weiter geht es hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">